Was ist Aufsuchende Altenarbeit?

Von 2008 bis 2013 wurde in zwei Bremer Stadtteilen das Projekt „Aufsuchende Altenarbeit – Hausbesuche“ modellhaft durchgeführt. Das Modell hatte sich bewährt, daher ist ab April 2013 die aufsuchende Altenarbeit in das Regelangebot der Altenhilfe übergegangen. In einem Interessenbekundungsverfahren wurden die Stadtteile dafür ausgewählt.

Seit 2015 wird die „Aufsuchende Altenarbeit – Hausbesuche“ nunmehr in vier Stadtteilen durchgeführt:

Blumenthal

Gröpelingen

Hemelingen

Obervieland

Die Hausbesuche werden von verschiedenen Träger-Netzwerken in den Stadtteilen durchgeführt. Jedes Netzwerk hat im Stadtteil ein Büro eingerichtet und Mitarbeiterinnen für die Organisation, Koordination und für die fachliche Begleitung der Hausbesuche eingestellt. Die Netzwerkpartner unterstützen die Aufsuchende Altenarbeit u.a. durch die Entwicklung geeigneter Begegnungsmöglichkeiten im Stadtteil.

Die älteren Menschen, die von Isolation bedroht sind, werden mit den Hausbesuchen und anderen Angeboten enger in das gesellschaftliche Leben in ihrem Stadtteil eingebunden. Anregungen für einen Besuch können aus dem Umfeld kommen, zum Teil wurden die älteren Menschen auch persönlich angeschrieben.

Sie haben die Wahl, ob sie zuhause besucht werden möchten oder lieber selbst zu einem Treffen kommen möchten. Die übliche „Komm-Struktur“ der sozialen Angebote wird so mit einer „Bring-Struktur“ ergänzt. Damit wird älteren Menschen der Kontakt und die Teilnahme erleichtert. Mögliche Schwellen können überwunden werden.

Für die Hausbesuche wurden Besuchsdienste eingerichtet. Der erste Hausbesuch wird von den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen durchgeführt. Dieser Erstkontakt dient der Aufklärung über das Angebot und der Erhebung der konkreten Wünsche.

Was sich aus dem ersten Gespräch ergibt, hängt vom Einzelfall ab. Es könnten z.B. weitere Besuche durch Ehrenamtliche sein. Bei den Hausbesuchen durch freiwillige Besucherinnen und Besucher wird über Angebote im Stadtteil informiert, Unterstützung vermittelt oder die Teilnahme an Veranstaltungen organisiert.